Frischkäse in Mehrwegbox Teil 2

Der Käsestand hat den Eisportionierer ausprobiert und fand ihn nicht so praktisch. Daraufhin haben sie sich Gedanken gemacht wie sie das Problem anders lösen könnten.

Sie verwenden ab jetzt zwei Spartel um den Käse in die Box fallen zu lassen. Man kann wieder den Frischkäse in der Box mit nach Hause nehmen.Juhu

Ein weiterer kleinerer Meilenstein für weniger Müll.

Styropor entsorgen

Jeder kennt das Problem neuen Staubsauger, neue Spülmaschine oder andere große Anschaffungen getätigt.

Am Ende steht man da mit großen sperrigen Styropor-Teilen.

Will man diese entsorgen, ist bereits mit einem Teil ein gelber Sack gefüllt und wer weiß, ob das wirklich recycelt wird.

Auf dem Recyclinghof gibt es hierfür eine extra Möglichkeit diese Styroporberge zu entsorgen.

In der Annahme das solche sortenreinen Abfällen sehr wahrscheinlich auch recycelt werden.

https://kasselplastikfrei.de/wp-content/uploads/2019/12/img_4122.mov

Frischkäse in Mehrwegbox

Auf dem Wochenmarkt kann man seit längerer Zeit nicht mehr Frischkäse in seinem eigenen Behälter mitnehmen, da es Beschwerden gab, dass beim Einfüllen des Frischkäse in Kontakt mit der Box kommt. Das Argument an dieser Stelle ist mal wieder Hygiene.

Kasselplastikfrei ist auf die Idee gekommen mit einem Eiskugelportionierer den Frischkäse in die Box fallen zu lassen.

Freitag morgen haben wir nun dieses Gerät beim Wochenmarkt dem Käsestand-Betreiber übergeben und ihn gebeten, es mal auszuprobieren.

Nächste Woche Freitag werden wir wieder da sein und fragen wie es gelaufen ist.

Wir sind sehr gespannt. Wir berichten wieder auf diesem Kanal.